Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bele-RP. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tigeke

Lehrling

  • »Tigeke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Charaktere: Seit meinem Neuanfang auf Belegaer spiele ich eigentlich nur noch Tigeke.

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 824

Nächstes Level: 2 912

Danksagungen: 89

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. Juni 2017, 15:35

52. Tag: Zweifel und Enttäuschung

Der Wald wird langsam heller, doch für meine Gefährten ist das wohl nur Grund den angestauten Streitigkeiten Luft zu machen. Vor ein paar Tagen noch durfte ich mir von Maer die Haare machen lassen, doch gestern schon machten Kopa und Car alles mit einem dumen Spaß (nur für sie) zunichte und brachten sogar den Streit mit Juv wieder hervor. Und da dieser kleine Elb Maer wichtiger ist als ich wird er sich wohl hüten mich je wieder auch noch schief anzuschauen, so schnell wie der Kleine alles missversteht und -deutet.
...das heißt...er wird es nicht wieder tun, sollte er unsere Wette gewinnen.
Wenn ich gewinne, wird ihm nicht viel anderes übrig bleiben, wenn er schon die Zeit mit mir zusammen verbringen muss darf.
Und ich werde das sicher gewinnen !

Davon ab...auch die anderen Elben, die ich bisher für vernünftig hielt...machen seltsame Dinge. Von Kopa steht ja weiter oben schon etwas. Von ihm erwartete ich das eigentlich nicht, nachdem er sich sonst so ruhig und ausgeglichen gab, Gahli riecht gerade wie die Apotheke eines Adeligen, als wollte sie einen Köder für allerlei Ungeziefer darstellen, Car denkt scheinbar, dass er all seine "Scherze" mit einer ungewünschten Umarmung wettmachen kann und Neri...das ist was ganz eigenes...

Sie hat mich doch tatsächlich für den Tod ihrer Mutter im ersten Zeitalter verurteilt. Was für eine dumme Frau ! Wir waren nie im untergegangenen Reich und ich schon gar nicht ! Zu der Zeit gab es unser Volk so sicher nicht einmal ! Nur weil die Völker des Westens uns gewöhnlicherweise nur als "Ostlinge" zusammenfassen, sind wir nicht alle gleich. Das wäre genau so, als würde ich sagen, dass Dunländer und Breeländer gleich sind. Wir hätten diesen Krieg damals auch sicher nicht geführt, nur um zu plündern und zu brandschatzen...und sicher nicht für Morgoth, sondern gegen wen auch immer, der die Drachen töten wollte. Dass das nunmal die Elben sind, kann ich nicht ändern. Nerileths Schwert gehört zerstört...und sie am besten gleich mit. Wer so etwas unheiliges so lange führt, ist es mittlerweile selbst.
Und dass Car sagte, dass er und Gahli mich noch mögen würden, hat in der Situation auch wenig geholfen...auch, wenn ich ihn nicht hätte ignorieren sollen..aber es gab eben wichtigeres in diesem Moment. Zum Beispiel nicht über das Feuer zu springen oder ihr den Tod im Selbigen zu wünschen. Und ja, das war sehr anstrengend.
Mich wundert nur, dass Arv dagegen nichts sagt. Er traut sich wohl nicht irgendetwas gegen seine Frau und deren von Hass vergifteten Gedanken zu sagen. Eine tolle Voraussetzung, wenn man bedankt, dass ich noch länger mit ihm reisen werde...oder es zumindest vorhatte. Ich hielt ihn immer für stark und frei genug alles selbst zu tun, was er wollte und nicht von einer Elbin mit hübschen Gesicht beeinflusst zu werden. Langsam glaube ich, dass ich wahrlich nicht in den Westen gehöre..vielleicht reite ich zurück ostwärts. Weg von Drachentötern, Éothéod, elbischen Scherzbolden und Herzensbrechern. Die Lande weit im Osten sind sicher noch frei...Romestamo wird dafür gesorgt haben...bestimmt.

Aber genug davon...erst mal muss ich aus dem Wald...und Maer solang wie möglich begleiten.. Danach kann ich weiter darüber nachdenken. Weth hält sich aus fast allem raus...was gut, wie auch schlecht sein kann. Manchmal denke ich, dass ich nicht ein bisschen von ihm verstehe, obwohl wir nun schon sicher einige Wochen zusammen verbracht haben..aber was solls ? Ich muss nicht alles und jeden verstehen.
Und ich muss auch nicht all meine Gedanken zu Papier bringen. Sicher, ich möchte mich später erinnern können, sollte ich es jemals wieder lesen...aber es soll auch ein Büchlein bleiben und Yaban nicht in Schieflage ziehen. Yaban muss schließlich nicht gequält werden...der einzige wirklich Treue in der Gruppe, wie es langsam scheint. In diesem Sinne...bis zum nächsten Eintrag.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celandril (05.06.2017), Vyzra (05.06.2017), Wethrinvar (09.06.2017)

Arvedan

Geselle

Beiträge: 55

Sippe: Die Erben Arthedains

Charaktere: Arvedan, Arvenarth, Arvenduil, Ethildir und Nerileth

Level: 24

Erfahrungspunkte: 73 179

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 124

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. Juni 2017, 17:18

**Arvedan schreibt wohl diesen Abend nichts, aber er unterhält sich mit den Waldelben im Lager, es wird nach dem schnellsten und sichersten Weg zum Waldrand gefragt. Auch Wethi wird gefragt. Nach den Gesprächen wird das verbliebene Pferd vorbereitet. Ob er seine Antworten erhalten hat kann man wohl nicht sagen. In der Nacht aber ist eine Person weniger im Lager und wird auch nicht wiederkehren.**

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celandril (05.06.2017), Vyzra (05.06.2017), Wethrinvar (09.06.2017)

Celandril

Virtuose

Beiträge: 338

Sippe: Schattenklingen

Charaktere: Celandril Elenswith Niphredriel Helthir Eskwaru ...und diverse andere.

Level: 29

Erfahrungspunkte: 207 287

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 575

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. Juni 2017, 10:56

((
(( Sehr hübsch Arve :D

....da Maeron zur Zeit die Hände voller Riesenharfe hat, und wir uns nebenplotmäßig sozusagen an einer Art Wendepunkt mit Cliffhanger befinden, schreib ich hier erst nächste Woche ^^ ))


Wie man sieht verzögerte sich das nun etwas. Aber nun ^^ ))




Vielleicht hätte ich das nicht tun sollen. Vielleicht wird Hrávalaco es nicht gut finden, dass ich ausgerechnet auf so etwas gewettet habe...aber ich weiß, dass ich mir keine Sorgen darum machen muss, zu verlieren. Es wird überhaupt nichts passieren, und Tigeke wird dann nicht mehr mit ihm streiten können.

Ich weiß dass das nicht so einfach ist für manche Leute, obwohl ich es nicht verstehe - Juveniel ist immer hilfsbereit, und interessiert sich für nahezu alles - aber sie war so überzeugt, dass sie wirklich selbst schuld ist wenn sie verliert. Juveniel würde niemals jemanden angreifen, mit einem Messer auch noch, wenn er vorher versprochen hat das nicht zu tun. Er hat ausdrücklich gesagt, es geschieht nichts, und diese Frau ist so unverschämt und glaubt das einfach nicht - nicht nur das, sie ist sogar fest überzeugt davon, dass er sich nicht daran halten wird. Da schadet es auch nicht, dass ich ihr zugesichert habe, den Rest der von Wethrinvar geführten Reise mit ihr zu verbringen, sollte sie recht behalten.
Bestimmt schadet es nicht. Etwas anzubieten, das nie eingelöst werden wird ist ja nicht verwerflich, und ich habe sehr deutlich darauf hingewiesen, wie das meiner Meinung nach ausgehen wird. Dass sie es gerne anders hätte ist mir durchaus klar, aber - sie hätte nicht so unverschämt sein sollen. Dann wäre das nie passiert.

Kopaka ist in keiner Weise begeistert, und auch wenn er die Wette an sich als einziger direkt mitbekommen hat, wissen sicherlich zumindest sein Bruder und dessen Frau bald genug darüber Bescheid. Vielleicht sogar jetzt schon. Aber von dieser Seite aus wird das wohl kaum so ernst genommen werden, und beeinflussen... bitte. Wenn jemand glaubt, das beeinflussen zu können, dann bin ich gespannt wie das klappen soll. Ein Versprechen wird nicht gebrochen, schon gar nicht in dieser Weise, und schon gar nicht nur weil ich einer Menschin die Hand gegeben habe.

Allein schon zu glauben, dass Juveniel nicht helfen würde falls ihr etwas geschieht ist verrückt, aber anzunehmen, er würde sie aufschneiden - das ist albern! Es ist ein weiter Weg von bösen Worten zu - so etwas, und mit so viel Unverständnis wird sie den Rest des Weges ertragen müssen, was auch immer Hrávalaco sagt. Nun müssen wir nur noch abwarten, Wethrinvar ist wieder einmal verschwunden, und sobald Juveniel zurückgekommen ist, von dem was er noch tun wollte, werde ich diese lächerliche Wette hinter mich bringen und dann wie ich es vorhatte nach oben in die Äste gehen.

Es wird Zeit, das zu lernen, und hier ist ein guter Ort dafür. Fuine habe ich das schon länger erklärt, und er wird keine Schwierigkeiten haben, einfach bei der Gruppe am Boden zu bleiben. Vielleicht sollte ich aber diesmal besonders auf das Gepäck und die Gurte achten bevor ich ihn allein lasse - wirklich allein ja nicht, denn von oben können wir sicher sehr gut zusehen, wie die anderen sich zum Waldrand bewegen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vyzra (12.06.2017), Tigeke (12.06.2017), Wethrinvar (17.06.2017)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Düsterwald, Elben, Grünwald