Du bist nicht angemeldet.

Celandril

Virtuose

  • »Celandril« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Sippe: Schattenklingen

Charaktere: Celandril Elenswith Niphredriel Helthir Eskwaru ...und diverse andere.

Level: 29

Erfahrungspunkte: 208 158

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 575

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. Juni 2017, 11:59

Die Sicherheit von Wurzeln und Ästen

Nun. Auch hier oben kann man schreiben, und ich habe ja meist irgendetwas dafür bei mir. Der Brief an Gaeril sollte auch noch um ein paar Zeilen erweitert werden, jetzt wo Telpíle ihn mitnehmen wird, und nicht Tigeke...es macht nämlich den Eindruck, als wären er und Nerileth sehr viel eher in Imladris als die Menschenfrau. Nerileth hat das Lager in der Nacht verlassen, Arvedans Pferd mitgenommen...ich verstehe, dass sie gehen wollte, und ich hoffe, sie findet den Weg nach draußen ohne Mühen. Weit ist es ja nicht mehr, aber... nach dem, was sie bisher gesungen hat unter den düsteren Blättern, wäre es vorstellbar, dass - jemand - versucht, sie in die falsche Richtung zu locken. Aber auf solche Streiche würde sie ja nicht hereinfallen, nehme ich an, und dieser Teil ist sicher genug, wie Hrávalaco mir sagte. Immerhin hat sie Telpile von ihren leuchtenden Steinen dagelassen, ich bin sicher das ist ein Trost für die kurze Zeit der Abwesenheit.

So werden sich wohl unsere Wege am Langen See der Thalmenschen trennen, und Tigeke wollte mit zum Erebor. Wobei ich nicht sicher bin, ob sie das tatsächlich noch möchte, niedergeschlagen wie sie nun ist, und ich werde nicht fragen. Das würde sicherlich nur falsch aufgefasst werden, und - sie hat zurecht verloren.
Es ist wirklich nicht angebracht, sie jetzt deswegen zu bedauern, aber, nun, sie ist so jung, so unerfahren, und vielleicht wusste sie es eben einfach nicht besser...und ich hätte nicht gegen sie wetten sollen, wo sie ja eigentlich kaum mehr ist als ein Kind - aber das ist sie nur nach unseren Jahren. Für einen Menschen ist sie erwachsen, und hätte es besser wissen sollen, und ich sollte mir keine Gedanken mehr darum machen.

Juveniel zumindest war - oder schien mir - sehr zufrieden damit, wie das gelaufen ist, und er hat neue Federn für mich gesammelt, in dunklem Grün. Ich weiß noch nicht, wozu sie verwendet werden sollen, aber das wird sich zeigen. Wenn es sich ergibt, werde ich auf jeden Fall diesen anderen Späher - Teril ? - fragen, wie er in Wirklichkeit heißt. Und vielleicht ein paar Dinge über Hrávalaco, die bisherigen ...Bekannten waren dabei ja eher wenig hilfreich.

Das Lager lässt sich ausgesprochen gut beobachten, überhaupt ist es gar nicht unpraktisch, von hier oben Ausschau zu halten. Und etwas mehr Geschwindigkeit beim Laufen über die Äste ist überraschend nett. Ich frage mich, ob es wirklich zwingend nötig sein wird, mit einem Bogen zu üben...und Kopaka kümmert sich um Tigeke. Das ist nett von ihm. Vielleicht geht es ihr beim Aufbruch besser.

Aber nun versuchen wir sicher noch einmal, etwas schneller um das ganze Lager zu kommen, und ich werde wieder schreiben, wenn wir am See angelangt sind.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tuorin (12.06.2017), Vyzra (12.06.2017), Arvedan (12.06.2017), Tigeke (12.06.2017), Wethrinvar (17.06.2017)

Tuorin

Geselle

Beiträge: 103

Sippe: Drachenschild

Charaktere: Tuorin

Level: 26

Erfahrungspunkte: 106 346

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 206

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Juni 2017, 12:36

Der Zwerg betrachtet nun schon eine Weile die Flammen des Lagerfeuers. Irgendwann beginnen sich Bilder in seinem Kopf zu sammeln, Bilder von Geschehnissen, die hinter ihnen liegen ...

**********


Song of Durin

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celandril (12.06.2017), Vyzra (12.06.2017), Arvedan (12.06.2017), Tigeke (12.06.2017), Wethrinvar (17.06.2017)

Vyzra

Experte

Beiträge: 150

Sippe: Schattenklingen
Klingenschatten

Charaktere: Vyzra, Teridax und Lariska

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 577

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 341

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. Juni 2017, 15:43

"Kannst ... du dich ... morgen um sie kümmern?"
Yondohivre hat Tigeke in ihr Zelt gebracht, zugedeckt und den Kopf zu vielleicht genuschelten Worten geschüttelt.
Dieses arme, kleine, junge Ding! Wer weiß welche Worte ihr eventuell Trost gespendet haben, auch wenn er selbst von vielen Worten nicht überzeugt war. Aber er sagte niemals, dass es so ist, wie er vermutet, also ist es keine Lüge.
Der wichtigste Grund für die Aktion ist zumindest eingetreten. Sie schläft und wird morgen höchstwahrscheinlich nicht den Kopf für Traurigkeiten und Juveniel-Verfluchungen haben.
"Vier Flaschen von irgendwas? Das ist nicht dein Ernst!"
"Es... wirkt."
"Wahrscheinlich besonders gut beim Magen auflösen!"
"Das war nur... eine Flasche..."
Gahli wirft die Hände in die Luft, den Drang sich auf die Zehenspitzen zu stellen unterdrückend. Es hilft niemals.
"Ich behalte sie im Auge... Du hast die Kopfschmerzen aber auch verdient!"
"Wahrscheinlich bekomme... ich sie noch bei dem... Geruch von... Dem Zeug, dass du Carnealda in die Haare geschmiert hast."
"Es hält Insekten fern."
"Aha..."
Der ehemalige Rotschopf, jetzt wohl eher Grünschopf, kommt viel zu glücklich dazu. Der Weißhaarige betet einfach nur, dass das sich sehr schnell wieder auswäscht. Wenn es zumindest leuchtend Grün wäre, aber das Rot schluckt einfach viel an Leuchtkraft.
"Armes Kätzchen, liebes Kätzchen, dummes Kätzchen. Bald haben wir eine Katzenfamilie!"
Carnealda singt weiter, tanzt einmal um seinen Bruder und boxt ihm dann, weniger lachend, grob in die Seite.
"Kundschaften? Kundschaften?! Es ist eine Sache Eichhörnchen loszuschicken, aber ein Mensch, ist etwas völlig anderes!"
"Carnealda..."
Gahli hebt beschwichtigend die Hände und sieht sich um. Das ihr Gefährte seinen Bruder leise anzischt, bedeutet nicht, dass es keine neugierige Ohren gibt. Und so ein Stimmungswechsel ist sehr neugierig machend.
"Nein! Sie wird nicht, wer weiß wo herum fragen!"
Yondohivre reibt sich die Seite, während sein Bruder schimpft.
"Du bist ... Engstirnig... Aber wenn du ... das so willst.."
Yondohivre ist nicht besonders angetan von dieser Entscheidung. Man sollte alle Möglichkeiten ausschöpfen und sich nicht auf eine Handvoll beschränken, weil man Verrat fürchtet.
Aber was soll er sonst noch sagen? Taten werden ihn besser überzeugen... Und etwas Zeit, nachdem man Wald und Enttäuschung hinter sich gelassen hat.
Und denkt dran! Konzentration! Wir sind hier nicht bei... EICHHÖRNCHEN!!!!
http://www.hdro-schattenklingen.de/

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celandril (12.06.2017), Tigeke (12.06.2017), Wethrinvar (17.06.2017)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher